MUSE: Phoenix aus der Asche . . .

Unerklärliches und Tatsächliches zur YMSD.

MUSE: Phoenix aus der Asche . . .

Beitragvon Ingo Stanelle » Mo 15. Aug 2011, 21:39

heute bekam ich per mail die nachricht, daß muse in veränderter form wieder auferstehen wird . . .

werner schmitt und die peter-ustinov-stiftung werden das ganze vorantreiben. aber lest doch bitte unten im anhang mehr dazu.
und ich glaube auch, daß viele von den ehemaligen wieder dort arbeiten werden, obleich sie sich alle haben um viel geld bringen lassen durch den juristischen vorgänger, die YMSD.

na, mal sehen . . .


lg, ingo ;)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Ingo Stanelle
 
Beiträge: 129
Registriert: Sa 20. Mär 2010, 12:09
Wohnort: Kohlenpott

Re: MUSE: Phoenix aus der Asche . . .

Beitragvon kunstemma » Mi 7. Sep 2011, 09:33

Hallo Ingo!
Das klingt doch ganz gut,-klar sind wir skeptisch,aber freuen würde ich mich dollllll!
Sehen wir uns am Dienstag bei Saridi?
Ich kann nicht pünklich sein,da meine Malkinder erst um 18.30 gehen.Habe bis jetzt noch nix vorbereitet,da ich ein Museumsmodul" im Nacken habe(.Aber es ist fast fertig).Alles Gute,Frauke.
kunstemma
 
Beiträge: 12
Registriert: So 6. Feb 2011, 12:56
Wohnort: castrop-rauxel

Re: MUSE: Phoenix aus der Asche . . .

Beitragvon einhorn » Mo 12. Sep 2011, 15:51

Hallihallo

ups, ich hatte mir bei Dir notiert Frauke?
Habe ich wohl wieder was übersehen..

Ich würde mich auch freuen, habe Die Ustinov Stiftung kontaktet um mehr zu erfahren- sie Brauchen Sponsoren-tja-wer nicht?

Lg bis morgen

Ute
einhorn
 
Beiträge: 22
Registriert: Do 27. Jan 2011, 23:04


Zurück zu Fragen und Fakten zur YMSD

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron