PRESSEERKLÄRUNG MUS-E KÜNSTLERiNNEN

Unerklärliches und Tatsächliches zur YMSD.

Re: PRESSEERKLÄRUNG MUS-E KÃœNSTLERiNNEN

Beitragvon silleb » Fr 28. Jan 2011, 18:43

Hi alle und alle lieben Dortmunder Geprellten,
habe vorhin mit Herrn Bußmann von Westfälischen Rundschau gesprochen. Nächste Woche wird ein Artikel erscheinen, der unsere Situation beleuchtet. Da ich allerdings für 1 Woche im Urlaub fahr ( bin total verrückt, kann ich mir gar mehr nicht leisten) wärs super, wenn ihr auch Kontakt zur Presse aufnehmen könntet. Vorallem auch als Reaktion auf einen Artikel In der Ruhr-Nachrichten, in dem es heißt, daß in Dortmund die Lücke an den Schulen durch die Musikschule Dortmund gestopft wird, kein Wort allerdings zu unsere Situation und den Lücken in unserem Buget...Hat irgendwer Kontakt zum Spiegel, Stern etc?
So, ich bin dann mal weg...bis bald...Kämpft weiter
Silke
silleb
 
Beiträge: 20
Registriert: Do 6. Mai 2010, 20:01

Re: PRESSEERKLÄRUNG MUS-E KÃœNSTLERiNNEN

Beitragvon Sabine » Fr 28. Jan 2011, 19:51

Hallo an alle,
ich bin noch nicht dazugekommen die Briefe zu verschicken. Die Vorarbeit für den gestrigen Tag haben mich doch noch viel Zeit gekostet.
Ich war gestern im Landtag und hatte eine Präsentation für das Pilotprojekt "Künstler in die KiTas". Dabei hatte ich Gelegenheit mit Leuten aus dem
Kultur-und Bildungsministerium zu sprechen. Staatssekretär Prof.Dr. Schäfer und seine Mitarbeiterinnen Fr. Krings und Fr. Meyer-Behrendt. Ihre Meinung über die Stiftungsarbeit an den Schulen wurde sehr hoch geschätzt. Sie meinten wenn der Insolvenzberater den Durchblick hätte, würden wir auf jeden Fall an unser Geld kommen. Außerdem wüßten sie das der Bewilligungszeitraum für die staatl. Gelder bis zum Schuljahresende schon durch sei. Aber...? Man hat es auch noch mit unbekanntem zu tun. Also bleibt uns auch hier nur die Zeit der Aufklärung abzuwarten und aber Pressemäßig recht rührig zu sein.
LG Sabine
Benutzeravatar
Sabine
 
Beiträge: 13
Registriert: Fr 28. Jan 2011, 11:56

Re: PRESSEERKLÄRUNG MUS-E KÃœNSTLERiNNEN

Beitragvon leibeigen » Fr 28. Jan 2011, 20:12

...na, das läßt hoffen, zumindest was unsere honorare betrifft. gut, dann heißt es erst mal warten...
was können wir noch tun?

den kopf nicht hängen lassen, das sehe ich auch so!!!

ich denke mal laut, vielleicht denkt jemand von euch weiter:

das kann doch jetzt eine chance für uns sein...
...dass viele schulen uns weiter beschäftigen zeigt dcch, das sie den wert unserer arbeit wirklich erkennen und schätzen
...dass wir dafür bessere bedingungen in form von professionell arbeitenden institutionen/organisationen brauchen (der direktor der albert-schweitzer-schule, an der ich arbeite sagte letztes jahr, dass die stiftung in der freien wirtschaft längst untergegangen wäre!!!)
...dass wir - sollte es weitergehen mit mus-e - fordern, unter diesen bedingungen nicht mehr für die stiftung zu arbeiten und damit meine ich nicht nur pünktliche bezahlung, sondern auch transparente kommunikation usw.
...dass wir den wert unserer arbeit offensiver nach außen vertreten...

eine demo organisieren? eine podiumsdiskussion?

laut gedachte grüße, anja
leibeigen
 
Beiträge: 6
Registriert: Do 6. Mai 2010, 09:28

Re: PRESSEERKLÄRUNG MUS-E KÃœNSTLERiNNEN

Beitragvon silleb » Fr 28. Jan 2011, 20:59

Hallo Anja und Sabine und alle anderen,
habe gerade eine mail an Frau Meyer-Behrend geschickt, um ihr auch nochmal unsere Situation zu schildern. Hatte sie im letzten Jahr persönlich kennengelernt und darum gebeten, daß man uns in dieser Situation nicht alleine läßt und auch auf politischer Ebene auf uns aufmerksam macht.
Ich denke das sollten wir alle tun: uns an die Presse wenden, mails verschicken, Kontakte nutzen, Druck machen, aktiv bleiben, den Skandal öffentlich machen und nicht aufhören damit, sonst wächst Gras über die Sache und kein Hahn kräht in ein paar Wochen mehr danach.
Wir sollten auch die Schulleiter anregen, sich öffentlich zu äußern, damit wir langsam eine lobby bekommen.
Bleibt aktiv!
Liebe Grüße
Silke
silleb
 
Beiträge: 20
Registriert: Do 6. Mai 2010, 20:01

Re: PRESSEERKLÄRUNG MUS-E KÃœNSTLERiNNEN

Beitragvon Sabine » Fr 28. Jan 2011, 21:31

Hallo Leute,

habe meine mail-Verschickung jetzt erstmal abgeschlossen.
Post von mir (uns) hat jetzt in Anlehnung an unser Presseschreiben von Vorgestern, SPD Hannelore Kraft, (von Sigrid und mir), Prof.Dr. Rita Süssmuth, Ehem. Miniprä. Jürgen Rüttgers, die Grünen, Ministerin Clara Deilmann, für Kultur und Bildung und Monika Düker mit Vorstandsreferent Paul Lang. Alle haben die Priorität "hoch" und sind um Lesebestätigung und Rückantwort gebeten worden.
Ich habe am Montag um 13.00h noch ein Pressegespräch in Essen GGS Viktoriastraße.
LG Sabine
Benutzeravatar
Sabine
 
Beiträge: 13
Registriert: Fr 28. Jan 2011, 11:56

Re: PRESSEERKLÄRUNG MUS-E KÃœNSTLERiNNEN

Beitragvon birgit » So 30. Jan 2011, 18:34

Hallo, Ihr Lieben, mein Rechner war jetzt zwei Wochen fratze, ich konnte zwar die Beiträge lesen, aber nicht darauf antworten. Ich habe bereits an die Bezirksregierung, also an Frau Reider, gemailt, aber noch keine Antwort erhalten. Vor einigen Tagen war in der Dortmunder Rundschau ein kleiner Artikel zu Mus-e. Das Ministerium ist nicht bereit, sich für Mus-e einzusetzen, weil schon für das Yeki-Projekt 10 Millionen€ Zuschuss lockergemacht werden müssen und das Ministerium Jeki unterstützen wird. Insofern habe ich nicht so große Hoffnung, dass das Projekt weitergeht, ich denke es ist erstmal wichtig, die noch ausstehenden Honorare zu kriegen und mit den Schulen zu sprechen. Ich hatte 6 Schulklassen und 3 von denen versuchen das Projekt wenigstens bis zum Sommer mit Hilfe der Rotarier oder anderen Mäzenen weiterzufinanzieren. Superätzend, dass eine Stiftung, die sich Kommunikation auf die Flagge geschrieben hat, so unfähig war, uns die Wahrheit zu kommunizieren! Das ist total verlo ;) ;) gen und ich komme mir echt verarscht vor, dass ich noch monatelang wie ein blödes Schaf weitergearbeitet habe, obwohl schon lange klar war, dass die Karre an die Wand gefahren worden ist. Hoffentlich lernen wir alle in Zukunft daraus!
Liebe Grüße aus Dortmund von Birgit
birgit
 
Beiträge: 19
Registriert: So 30. Jan 2011, 18:07

Re: PRESSEERKLÄRUNG MUS-E KÃœNSTLERiNNEN

Beitragvon Ingo Stanelle » So 30. Jan 2011, 18:46

liebe birgit, tja, wir werden uns wohl nicht mehr in BOT sehen . . .

jaja, sprachlos macht einen das, mit welcher unverfrohrenheit der choasladen zusammengehalten wurde, das war ja seit jahren klar. aber das es so schlimm steht, hmm, das hat wahrscheinlich niemand von uns geglaubt. hat irgendwie auch was mit verdrängung zu tun. ich meine, die verlängerung, welche im sommer anstand, hatte eh keine guten chancen, denn - anstatt knietief in den verhandlungen mit der BezReg zu sein- war die YMSD seit jahren damit beschäftigt, ihre (wahrscheinlich) ungenügende und chaotische buchhaltung einigermaßen zu verbergen . . .

auch im falle einer nicht-verlängerung im sommer wären viele künstlerInnen aus allen wolken gefallen - geht man doch immer vom besten aus. sicher, nach fast 12 jahren hat man sich auch schon an das beschäftigungsverhältnis gewöhnt, engagierte sich nicht mehr für die YMSD, aber machte seine tägliche arbeit eben gut. mit dieser strategie ließ sich auch gut leben.

was sollen wir nur mit unserer unbändigen, da brachliegenden arbeitskraft jeden morgen anfangen ?! :mrgreen:

grüße nach DO, ingo ;)
Benutzeravatar
Ingo Stanelle
 
Beiträge: 129
Registriert: Sa 20. Mär 2010, 12:09
Wohnort: Kohlenpott

Re: PRESSEERKLÄRUNG MUS-E KÃœNSTLERiNNEN

Beitragvon Sabine » Di 1. Feb 2011, 18:17

peter siefert
prof. em. an der folkwanguniverstität der künste
rutherweg 9
45239 essen
o2o1/78o361




an die bezirksregierung nrw
dezernat 15 und stiftungsaufsicht
frau reider

kopien an
die kultur- und schulbeauftragten der parteien im landtag nrw
dpa
waz
nrz
rheinische post
westdeutsche zeitung




sehr geehrte frau reider,

mit bestürzung habe ich erfahren, dass dem muse-programm der-menuhin-stiftung das aus droht. diese wichtige arbeit, durch die seit über zehn jahren grundschulkinder jeglicher herkunft von professionellen künstlern zur kreativen begegnung mit kunst, musik, tanz und theater geführt werden, musste von heute auf morgen eingestellt werden. über 11.ooo kinder in 491 klassen, allein in nrw, sehnen sich nach der fortsetzung ihrer kulturellen entwicklung. 3oo künstler wollen ihnen dabei helfen.

als ehemaliger leiter des studiengangs pantomime der folkwanghochschule stand ich immer in kontakt zu muse-künstlern und konnte so die wunderbaren ergebnisse dieser arbeit miterleben: wie, allein durch theaterspiel, aus einem agressiven einzelgänger ein sensibler, kreativer mit-arbeiter wurde, das ist nur ein beispiel für die vielen, vielen veränderungen, die muse an jedem einzelnen kind bewirkt hat. solche entwicklungschancen dürfen kindern nicht genommen werden.

ich bitte sie darum, zusammen mit den kollegen, die diesen brief unterzeichnet haben, alles zu tun, dass diese wertvolle arbeit fortgeführt werden kann. was immer der grund für die sperrung der mittel sein mag, es kann nicht sein, dass gerade die schwächsten unter ihr leiden: die kinder. denn:

"wenn wir die welt verändern wollen, müssen wir bei den kindern anfangen."
Yehudi Menuhin


mit herzlichen grüssen

peter siefert

und
prof. bruno klimek
dekan des fachbereichs darstellende kunst an der folkwanguniversität der künste
prof. thomas stich
prodekan des fachbereichs
prof. ulrich khuon
intendant deutsches theater berlin

Ich finde den Brief sehr gut LG Sabine
Benutzeravatar
Sabine
 
Beiträge: 13
Registriert: Fr 28. Jan 2011, 11:56

Re: PRESSEERKLÄRUNG MUS-E KÃœNSTLERiNNEN

Beitragvon Ingo Stanelle » Di 1. Feb 2011, 18:59

*Daumen Hoch*

Hast du den Kontakt gehabt ? Oder hast du diese Briefe nur zugeschickt bekommen ?

lg, Ingo ;)
Benutzeravatar
Ingo Stanelle
 
Beiträge: 129
Registriert: Sa 20. Mär 2010, 12:09
Wohnort: Kohlenpott

Re: PRESSEERKLÄRUNG MUS-E KÃœNSTLERiNNEN

Beitragvon silleb » Sa 5. Feb 2011, 21:49

Liebe Mus-E-Künstler,
ich kann diesen Brief voll und ganz unterschreiben.
Vile Grüße
Silke
silleb
 
Beiträge: 20
Registriert: Do 6. Mai 2010, 20:01

VorherigeNächste

Zurück zu Fragen und Fakten zur YMSD

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron