Projekte in unseren Schulen weiterführen

Unerklärliches und Tatsächliches zur YMSD.

Projekte in unseren Schulen weiterführen

Beitragvon Eva » Di 1. Mär 2011, 18:22

Hallo zusammen,
habe mich jetzt auch im Forum angemeldet, um mich mit euch austauschen zu können, ist mein erstes Mal in einem Forum.... Am Sonntag haben einige Künstler erzählt, dass angefangene Projekte in Schulen fortgeführt werden...ich wüsste gern, wie das bei euch läuft, über die Stadt, den Förderverein, oder private Sponsoren und wohin schreibt ihr die Rechnungen - an die Schulen direkt? Ich das richtig, dass Duisburg und Gladbeck die Projekte weiterführen?
lg Eva
Eva
 
Beiträge: 1
Registriert: Di 1. Mär 2011, 18:08

Re: Projekte in unseren Schulen weiterführen

Beitragvon Buddy Oli » Do 3. Mär 2011, 00:16

nöö, duisburg global zahlt garnix. nur in der sandstr läuft das weiter in meiner schule in beek läuft nix mehr.
Benutzeravatar
Buddy Oli
 
Beiträge: 15
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 13:44
Wohnort: Duisburg

Re: Projekte in unseren Schulen weiterführen

Beitragvon Sabine » Do 3. Mär 2011, 00:24

Hi, Eva
An meiner Herbartschule in Essen wird ein Schauspielprojekt weitergeführt, auf Betreuungsbasis, weil jeder cent dringend benötigt wird.
Das ist kein Usus sondern gesonderte Absprache mit der OGS, oder/und Schulleitung.
Sabine
Benutzeravatar
Sabine
 
Beiträge: 13
Registriert: Fr 28. Jan 2011, 11:56

Re: Projekte in unseren Schulen weiterführen

Beitragvon birgit » Do 3. Mär 2011, 11:20

Hi Eva,
meine Schulen -6 an der Zahl - haben am Anfang erzählt, dass sie alles dransetzen wollen, um das Projekt irgendwie anders zu finanzieren, aber das ist alles im Sande verlaufen. Tja, wenn die Schulen dann mal selbst aktiv werden müssen, wirds anscheinend schwierig.
Lg Birgit
birgit
 
Beiträge: 19
Registriert: So 30. Jan 2011, 18:07

Re: Projekte in unseren Schulen weiterführen

Beitragvon Ingo Stanelle » Do 3. Mär 2011, 11:31

@birgit: dem kann ich nur zustimmen. soweit ich weiß, steht das programm mus-e© (bloß das copyright zeichen nicht vergessen, nachher verklagen die uns, weil wir den geschützten namen in den mund genommen haben :twisted: ) in oberhausen komplett still. es gibt auch keine anstalten von seiten der verwaltung/politik, da etwas zu unternehmen. zu unserer schande muß ich gestehen, daß auch die künstler in OB nichts unternommen haben. ich habe mich da bewußt etwas zurückgehalten, aber niemand, der in OB arbeitet, hat bisher initiative erkennen lassen.
in DU und BOT sieht es nicht anders aus: die schulen haben zwar einige wenige möglichkeiten, nutzen diese aber eher selten, weil "das leben" (i.e. der unterricht) geht ja auch so weiter.

soweit zur nachhaltigkeit von muse . . . ;)

lg, ingo :)
Benutzeravatar
Ingo Stanelle
 
Beiträge: 129
Registriert: Sa 20. Mär 2010, 12:09
Wohnort: Kohlenpott

Re: Projekte in unseren Schulen weiterführen

Beitragvon silleb » Do 3. Mär 2011, 19:14

...jaja soweit zur Nachhaltigkeit, dem Interesse und dem Engagement der Schulen selbst..."das bleibt, wenn mus-e geht": nix...
Wie war die Reaktion überhaupt in euren Schulen? Bei mir hat sich, nachdem Ich telefonisch über die Insolvenz berichtet habe, nix getan...kein Anruf, oder irgendeine Reaktion seitens der Schule. Und das nachdem ich da fast 11 Jahre tätig war, unglaublich, oder?
Bei mir führt das zu soner Antihaltung, daß ich mich bis jetzt noch nicht dazu aufraffen konnte, mich zu verabschieden, meinen Kram abzuholen und meine letzte Januarrechnung unterschreiben zu lassen. Da krieg ich sofort ultra schlechte feelings, da kommt soviel hoch, was wir uns bisher bei unserem Status bieten lassen mußten, daß das irgendwie gar nicht mehr geht.
Wird wirklich höchste Zeit, daß wir uns neu positionieren. Daß das auch möglich ist, merke ich bei meinen autarken Projekten. Da können plötzlich Projektkonzeptionen bezahlt werden, sogar dann, wenns am Ende keine Fördergelder gibt, eben ganz normal, so wie sich jeder Handwerker seinen Kostenvoranschlag bezahlen läßt. Das geht also auch, ist wohl alles eine Frage des Auftretens und des Selbstverständnisses...

Bis bald, gnießt den blauen Himmel und laßtb euch nicht mehr abziehen...
Silke
silleb
 
Beiträge: 20
Registriert: Do 6. Mai 2010, 20:01

Re: Projekte in unseren Schulen weiterführen

Beitragvon Silke Eumann » Do 3. Mär 2011, 23:27

Guten Abend in die Runde

Also ich muß dann mal wohl für die Schulen sprechen. In Bottrop waren alle ( Lehrerer) geschockt und haben bei der Stadt nachgefragt, ob und was für Möglichkeiten denn jetzt bestünden diese Arbeit weiter zu machen. Kunst und Schule war da die Antwort. Da sind jetzt Anträge gestellt, aber ehrlich gesagt erhoffe ich mir da nix.
Hatte das Mitgefühl der Lehrer und wir sind in Kontakt. ( Tat gut, hilft natürlich nicht in der Sache weiter, aber nett ist es trotzdem)

Ich gehöre zu den Oberhausenern. Stimmt ich habe mich bisher nicht mit den anderen Künstlern zusammen getan. Meine Direktorin hat den Förderverein angefragt. Der finanziert uns nun zu einer kleineren Summe 14-tägig bis zu den Ferien. Danach ist aus.

Werde mit den Künstlern Kontakt aufnehmen, die an meiner Schule arbeiten, ob es eine Aktion geben könnte. Ich muß aber auch sagen, dass die Luft echt raus ist, noch irgendetwas in Richtung Stiftung zu tun.

Ich möchte meine Energien auf unsere Idee, eine eigene Künstlerbörse oder Initiative aus der Asche zu zaubern, verwenden.
Liebe Grüße von Silke
Silke Eumann
 
Beiträge: 9
Registriert: Sa 5. Feb 2011, 11:17


Zurück zu Fragen und Fakten zur YMSD

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron